4. Münchner Sonnwendfestival Inti Raymi

Herzlichen Dank!

Das Inti Raymi "Fest der Sonne" (inti "Sonne", raymi "Fest") war eine religiöse Zeremonie der Inkas zu Ehren der Sonne Es fand zur Zeit der Wintersonnenwende am 21. Juni in der Inkahauptstadt Cusco statt und war gleichzeitig das Neujahrsfest der andinen Völker. Die andine Kultur mit ihrer Vielseitigkeit an Musik, Tänzen, Farben und Traditionen ist unübertreffbar und bis heute lebendig.

Diesen Reichtum zeigten unsere Tänzer und Musiker und entführten uns in die Welt der Anden. Während der Zeremonie und den Dank an die Sonne und die Mutter Erde zeigte sich nach einem regenreichen Vormittag die Sonne und lockte zahlreiche Besucher an, die sich schnell von der Musik, den farbenfrohen Tänzern zum Mitmachen anstecken ließen.

Wir begrüßten über 100 peruanische, ecuadorianische und bolivianische Tänzer und Musiker aus Spanien, Belgien, Frankreich, der Schweiz, Slowenien, Italien, Berlin, Hamburg, Dresden, Stuttgart, Nürnberg und München. Viele von ihnen nahmen eine lange Reise auf sich, um gemeinsam mit ihren Landsbrüdern ihre Traditionen weiterzutragen.
Dafür bedanken wir uns von Herzen bei allen Teilnehmern!

Auch die Gaumenfreuden kamen nicht zu kurz! Die Köchinnen aus Ecuador und Peru verwöhnten das Publikum an den Ständen mit landestypischen Spezialitäten.

Inti Raymi hat wieder gezeigt, dass die lateinamerikanischen Völker tief mit Ihren Traditionen verwurzelt sind, sie weiter in Ihren Herzen tragen und an ihre Kinder weitergeben!

Ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung an:
Kulturreferat München und Peruanisches Konsulat

Das Chasquiteam

weiter zu den Fotos >>

alle Veranstaltungen 2013 >>